Shan Lin Xi zählt zu einem der renommiertesten Teeanbaugebiete in Taiwan. Aber was macht die Region und seine Tees so besonders? In diesem Beitrag erzählen wir euch mehr über unseren fantastischen Shan Lin Xi Oolong!

Organic Shan Lin Xi Oolong Tea Taiwan

 

Die Region Shan Lin Xi

In Taiwan ist es üblich, dass Tees nach ihrer Herkunft benannt werden. Die Region Shan Lin Xi ist eine der vielen berühmten “High Mountain” Regionen Taiwans, welche über 1000 Metern über dem Meeresspiegel liegt. Die Höhenlage und das spezielle Klima verleihen den hier hergestellten Tees einen ganz eigenen, einzigartigen Charakter. Aus diesem Grund sind die High Mountain Tees bei Teeliebhabern und Oolong-Kennern auf der ganzen Welt begehrt.

Die meisten Tees aus Shan Lin Xi stammen aus einer Höhe von circa 1300-1500 Metern über dem Meeresspiegel, genau wie unser Organic Shan Lin Xi Oolong auch. Der höchste Punk des Berges liegt auf knapp 1900 Metern und wir auch Long Feng Xia genannt. Aufgrund der geringeren Sauerstoffkonzentration und einem speziellen Mikroklima entwickeln Tess in dieser Höhe einen ganz eigenen Geschmack. Das Wachstum der Teepflanzen ist durch die geringere Sauerstoffkonzentration deutlich langsamer, was das Aroma im fertigen Tee runder, sanfter und delikater macht.

Auch das Klima in Shan Lin Xi ist speziell und eignet sich perfekt für den Teeanbau. Shan Lin Xi 杉林溪 bedeutet übersetzt “Tannenwaldbach”. Hier gibt es viele Pinien- und Bambuswälder sowie kleine Flüsse und Bäche. Durch die Steillage bekommen die Teesträucher genau die richtige Menge an Sonnenstunden ab. Nachmittags ist der Berg mit dichtem Nebel bedeckt.

 

Anbau und Verarbeitung

Unser Shan Lin Xi Oolong wird sorgfältig per Hand gepflückt. Für den Tee werden nur die obersten zwei Blätter und manchmal eine Blattknospe (two leaves and a bud) gepflückt, was untypisch für diese Teesorte ist. Normalerweise wird für leicht oxidierte Oolongs aus Taiwan der “Oolong pick” verwendet, welcher aus den obersten vier bis fünf Blättern der Teepflanze besteht. Für Oolong Tee werden die etwas größeren und reiferen Blätter gepflückt, da diese einen runderen, weicheren und weniger intensiven Geschmack hervorbringen.

Das sich unser Farmer dazu entschieden hat, nur die oberen Teeblätter zu pflücken ist wahrscheinlich ein gutes Zeichen. Die Höhenlage seiner Farm ist zwar beachtlich, im Vergleich zu anderen Anbaugebieten wie Da Yu Ling oder Lishan, welche bis zu 2600 Meter hoch liegen, allerdings mehrere Hunderte Meter niedriger. Um dies zu kompensieren, wurden nur die obersten Blätter gepflückt, um einen zarteren und blumigeren Tee zu erhalten.

Nach dem pflücken werden die Teeblätter ist eine lokale Teefabrik gebracht, um dort zu fertigen Tee weiterverarbeitet zu werden. Zunächst werden die Teeblätter in einer Halle gleichmäßig ausgebreitet, um zu welken. Dabei verlieren die Blätter einen Teil ihres Wassergehaltes und werden flexibel und biegsam. Nach dem Welken werden die Blätter auf runden Bambusmatten verteilt und oxidiert. Damit alle Blätter gleichmäßig oxidieren, werden sie regelmäßig von Hand gewendet und durchgeschüttelt. Ist ein Oxidationsgrad von 15-20 % erreicht, wird das Teeblatt

 

Organic Shan Lin Xi Ooling Tee Tea
Unser aufgegossener Organic Shan Lin Xi Oolong

Was macht den Shan Lin Xi Oolong so besonders?

Diese Frage lässt sich einfach beantworten: der unfassbar gute Geschmack. Ob man nun neu in der Welt des Tees ist oder schon jahrelanger Teekenner, schon beim öffnen der Teetüte fällt einem auf, dass am Shan Lin Xi Oolong etwas anders ist. Der Tee ist ungewöhnlich zart, fast schon fragil, jedoch kein Stück weniger intensiv. Die aufgebrühten Blätter verströmen einen süßen, blumigen Duft. Die liebevoll von Hand gepflückten, ganzen Teeblätter sind  eine wahre Augenweide.

Die Textur des Tees, also die Art und Weise, wie sich der Tee im Mund anfühlt, ist auch spürbar unterschiedlich. Dicht, voll und reichhaltig fühlt sich der Tee im Mund an. Der anfänglich frische und blumige Charakter wandelt sich schnell zu etwas leicht cremigen. Im Nachgeschmack bleibt ein komplexer, pflanzlicher Charakter, welcher schwer zu beschreiben ist. Ein durch und durch fantastischer Tee aus dem Hochland Taiwans!

 

Zubereitungsempfehlung

Ein so hochwertiger Tee wie unser Organic Shan Lin Xi Oolong sollte mit viel Liebe und Sorgfalt zubereiten, denn dieser Tee ist etwas für besondere Momente. Für die Wassertemperatur empfehlen wir, 80-90 Grad heißes Wasser zu verwenden. Zwar bereiten die Taiwanesen ihren Oolong meist mit kochend heißem Wasser zu, wir finden aber, dass die zarten und floralen Noten bei einer etwas niedrigeren Wassertemperatur besser zur Geltung kommen. Außerdem solltet ihr überlegen, für diesen Tee die Gōng fu chá Aufgussmethode zu verwenden. Dadurch habt ihr mehr Kontrolle über den Brühvorgang und könnt den Tee in all seiner Komplexität und Vielseitigkeit erleben.

Der Tee lässt sich natürlich auch auf die klassische Art in einer größeren Kanne zubereiten. Achtet darauf, dass die Teeblätter genug Platz haben, um sich zu entfalten. Das aufgegossene Blatt des Shan Lin Xi Oolongs kann ziemlich voluminös werden. Eine Ziehzeit von 2-3 Minuten ist meistens ideal. Zudem sind mehrfache Aufgüsse definitiv möglich! Mit jedem weiteren aufbrühen der Teeblätter solltet ihr die Ziehzeit um eine Minute verlängern.

Organic Shan Lin Xi Oolong Tee Tea Taiwan
Die trockenen, eng gerollten Blätter des Shan Lin Xi Oolongs

 

Weitere berühmte Teeanbaugebiete in Taiwan

Taiwan ist ein wahres Tee-Paradies und neben der Region Shan Lin Xi gibt es noch viele weitere renommierte Teeanbauregionen in Taiwan.

 

Region

Besonderheiten        

Lishan Wörtlich übersetzt bedeutet Lishan so viel wie “Birnenberg”, da viele Farmer hier früher Birnen anbauten. Die hier lebenden Affen haben den Bauern aber oft große Ernteausfälle beschert, weshalb viele zum Teeanbau gewechselt sind. Die bis zu 2200 Meter hoch liegende Region ist besonders für leicht oxidierte, gerollte Oolongs bekannt.
Dong Ding Eine etwas tiefer liegende Region, berühmt für stark geröstete Oolongs. Dong Ding Tees bieten eine breite Geschmackspalette, von fruchtig und süß bis hin zu röstig und rauchig.
Da Yu Ling Mit 2600 Metern das mitunter am höchst liegende Teeanbaugebiet in Taiwan. Aufgrund von Bodenerosionen hat die taiwanesische Regierung viele Teefarmen geschlossen und Forstet den Berg wieder auf. Die ohnehin schon sehr teuren Da Yu Ling Tees werden nun noch seltener und verlangen auf dem Teemarkt unglaublich hohe Preise. Viele Da Yu Ling Oolongs im Umlauf sind fake.
LaLa Shan Ein neues und weniger berühmtes Teegebiet in der nördlichen Hälfte Taiwans. Die Teepflanzen hier sind meist noch jung, aber in LaLa Shan steckt viel Potential. Zudem gibt es hier einige Produzenten, welche innovative und saubere Methoden der Teeherstellung anwenden.
Alishan Alishan Tee ist besonders für seinen cremigen und dezent sahnigen Charakter bekannt. Viele Teepflanzen die hier wachsen sind vom Cultivar “Jin Xuan”, welches von Natur aus einen zarten milchigen Geschmack besitzt.
Sun Moon Lake Sun Moon Lake gilt als beliebtes Touristenziel und ist ein großer Produzent für schwarze Tees. Seid der Besetzung Taiwans durch das japanische Kaiserreich wurde die Produktion von schwarzem Tee in Taiwan gefördert. In der Nähe des Sun Moon Lake sitzt auch eine Dependance der taiwanesischen Tee-Forschungsstation TRES (Tea Research and Extension Station).

 

Lust auf Oolong?

Im Friends of Tea Online Shop findest Du neben hochwertigen Oolongs aus Taiwan und Indonesien vielseitige Teesorten aus der ganzen Welt. Wir freuen uns auf deinen Besuch in unserem Online Shop!