Was gibt es bei der Zubereitung von Rooibos Tee zu beachten? Hier bei den Friends of Tea erfährst Du, wie Du das Kultgetränk aus Südafrika zubereitest!

Für einen köstlichen Tee sind drei Dinge essentiell: die Teeblätter, das Wasser und am allerwichtigsten, Du selbst! Denn für deinen perfekten Tee musst Du Menge, Ziehzeit und natürlich auch die Wassertemperatur im Auge behalten.

Rooibos Tee Zubereitung 1
Firends of Tea Tee als Friends of Tea Logo – eine wahre Teaception!

Die richtige Menge

Rooibos ist überaus verzeihend, wenn es um die Menge geht. Rooibos Tee enthält kaum Bitterstoffe. Wir empfehlen 12 g Rooibos Tee auf 1 Liter weiches Wasser. Wenn Du es intensiver magst, dann kannst Du die Menge aber ruhig etwas steigern. Für alle, die es besonders intensiv mögen, gibt es aber noch weitere Zubereitungsmöglichkeiten. Man nehme 20 g Rooibos Tee und kocht diesen ganze 20 Minuten mit kochend heißem Wasser auf. Dadurch erhält man ein besonders starkes, Espresso-artiges Getränk!

Zeihzeit von Rooibos 

Auch bei der Ziehzeit ist Rooibos nicht so empfindlich wie andere Teesorten. Du magst es eher kräftig und charaktervoll? Dann empfehlen wie ganze 10 Minuten Ziehzeit. Du magst es doch lieber zart und lieblicher? Eine Ziehzeit von 5 Minuten ist das Richtige für Dich!

Die korrekte Temperatur 

So heiß wie die Sommersonne Südafrikas sollte die Temperatur nicht sein, aber kochend heißes Wasser verträgt Rooibos Tee ohne Probleme. Für den grünen Rooibos Tee ist eine Temperatur von 60 Grad aber auch außerordentlich interessant, da so frische und helle Noten aus dem Tee stärker hervorkommen.

Honebush Teetüte Friends of tea
Unser frischer Honeybush Tee in unseren weider verschließbaren Teetüten!

Was für Rooibos Sorten gibt es?

Rooibos Tee gibt es in unterschiedlichen Sorten und Qualitätsstufen. Grb unterscheiden lässt sich der Tee nach Import und Exportware. Rooibos ist ein wichtiges Exportgut für Südafrika und die besten Qualitätsstufen finden ihren Weg immer ins Ausland. Einen guten Rooibos erkennt man an seinem brozen-kupfer farbigen Nadelblätter, welche eine möglichst lange und vor allem gleichmäßige Form haben sollten. Niedrigere Qualitäten haben ein groberes, gebrochenes Blatt.

Die Qualitätsstufen lassen sich wie folgt kategorisieren:

  • Standard, normale Qualitätsstufe
  • Super, gute Qualität
  • Choice, gehobene Qualität
  • Export, Rooibos der höchsten Güteklasse

 

Grüner Rooibos

Neben dem klassichen Rooibos Tee gibt es seit ein paar Jahren den grünen Rooibos. Eine un-oxidierte Variante des Rooibos. Bei dem klassischen rooibos werden die geernteten Blattnadeln während des Produktionsprozesses leicht gequetscht, sodass der Zellsaft aus der Pflanze austritt und mit der umliegenden Luft reagiert und oxidiert. Durch diesen Vorgang erhält der Tee auch seine Charakteristische Farbe.

Beim grünen Rooibos wird genau das Gegenteil getan. Das geerntete Material wird der behutsam und vorsichtig behandelt, sodass kein Zellsaft austritt. Zudem wird der Tee kurz erhitzt, um die Enzyme innerhalb der Pflanze zu deaktivieren und eine Oxidation zu verhindern. Dadurch erhält der Rooibos eine grünlichere Farbe und einen helleren, erfrischenden Geschmack. Im Gegensatz zum klassischen Rooibos empfiehlt es sich beim grünen Rooibos, etwas kühleres Wasser für die Zubereitung zu verwenden. 80-90 Grad heißes Wasser ist ideal. Mit dieser Temperatur sind die frischen, fruchtigen und lieblichen Noten im Tee deutlich präsenter.

Anmerkung: bei dem Begriff “grüner Rooibos” gibt es häufig Verwechslungsgefahr zum grünen Tee. Grüner Rooibos ist kein grüner Tee. Rooibos im Allgemeinen stammt nicht von der Teepflanze Camellia Sinensis und enthält daher auch keinerlei Koffein.

 

Honeybush Tee

Neben dem Rooibos gibt es noch eine weitere Teesorte aus Südafrika: den Honeybush Tee. Honeybush stammt von einer komplett anderen Pflanze als der Rooibos Tee. Allerdings ist von seiner geschmacklichen Eigenschaft ziemlich nah am Rooibos Tee dran.

Da Honeybush spezielle Wachstumsbedingungen braucht, um zu gedeihen, wächst er ausschließlich wild. Sein Geschmack ist süß und fruchtig mit leichten Noten nach Honig, die dem Tee seinen Namen geben. Genau wie der Rooibos ist Honeybush ebenfalls frei von Koffein und kann problemlos von Schwangeren und Kindern getrunken werden.

Aufbewahrung von Rooibos Tee

Rooibos soll bei der Lagerng von Licht, großer Wärme, Feuchtigkeit und Luft geschützt sein. Glasbehälter sind für die Lagerung nicht gut geeignet. Durch die Sonnenstrahlen verbleicht der Tee und verliert dabei an Aroma. Am besten lagert man den Tee also in einer verschließbaren Tüte.  Als Aufbewahrungsort genügt ein schattiger Platz in einem Schrank. Rooibos Tee soll nicht im Kühlschrank gelagert werden. Die Feuchtigkeit im Kühlschrank kann durch die Teetüte durchdringen und den Tee verderben.

 

Um Keime brauchst Du dir bei unseren Rooibos Tees übrigens keine Sorgen machen. Bei der Herstellung werden alle Tees sterilisiert und von Verunreinigungen befreit! Eine niedrigere Wassertemperatur ist also bedenkenlos möglich.

Alle Parameter sind nur Empfehlungen und wir raten dir, ruhig selbst etwas mit Menge, Ziehzeit und Temperatur herumzuspielen. Wir wünschen viel Freunde beim Genießen!

Dir hat der Beitrag gefallen?

Super, das freut uns sehr! Wir würden uns freuen, wenn Du uns mal in unserem Online Shop besuchen würdest. Dort findest Du unter vielen tollen Teesorten aus der ganzen Welt auch wohlschmeckenden Rooibos und Honeybush Tee!